VDST News

VDST News Feed abonnieren
Verband Deutscher Sporttaucher
Aktualisiert: vor 7 Stunden 3 Minuten

Für alle VDST-Tauchausbilder und -Trainer, und solche die es werden wollen…

25. Januar 2020 - 9:00

Innovative Vorträge im Plenum unter anderem von Frank Hartig (Deko 2020 – neue Erkenntnisse aus dem Projekt Utopia), Florian Huber (Im Bann der Tiefe – versunkene Schätze weltweit), Uli Kunz (Pendler der Ozeane – Meerestiere auf Wanderschaft) und aus den Fachbereichen.

Themenbezogene Workshops zu Ausbildung, Leistungssport, Jugend, Medizin und Visuelle Medien bieten ein abwechslungsreiches Programm und können nachmittags gebucht werden.

Das Programm ist so gestaltet, dass nach den Vorträgen genügend Zeit für Fragen vorhanden ist. Die Pausen bieten den Teilnehmern Zeit für ein Wiedersehen mit Freunden, Kollegen und ein Treffen mit den Referenten. Im Foyer besteht die Möglichkeit zur Lizenzverlängerung, zum Informieren beim DOSB, der Sportjugend und den Ressorts.

Der Unicampus Westend in Frankfurt a.M. bietet beste Voraussetzungen für unser neues Format. Alles unter einem Dach, verkehrsgünstig gelegen sowohl mit öffentlichen Verkehrsmitteln als auch mit den PKW.

Die Abendveranstaltung findet im Anschluss an das VDST-Symposium im Casino des Unicampus nur ein paar Schritte entfernt statt.

Weitere Informationen in Kürze.

Taucheruhr mit Historie und Charakter als VDST-Special Edition: Die DS Super PH500M

24. Januar 2020 - 10:02

Foto: Certina

Download: Taucheruhr VDST-Special Edition: DS Super PH500M

Sie zieht alle Blicke auf sich: Die markante DS Super PH500M, Special Edition sorgt mit Retro-Stil und leuchtend orangefarbenem Zifferblatt für Aufsehen. Bei eingefleischten Uhrenfans dürfte ihr Anblick ein Déjà-Vu auslösen: Die neue VDST-Taucheruhr von Certina geht auf ein Modell von 1968 zurück. Zahlreiche funktionale Features wie ihre magnetfeldresistente NivachronTM-Spirale und eine Wasserdichtigkeit bis 500 m machen sie zum idealen Begleiter vor allem im nassen Element.

Ende der Sechziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts hatten sich Certina Uhren bereits rund um den Globus einen Namen für ihre Widerstandsfähigkeit gemacht. 1969 gingen sie auf eine besondere Reise. Im Rahmen des Unterwasserexperiments Tektite I lebten vier Wissenschaftler zwei Monate lang in Wohntanks unter Wasser. Sie trugen dabei Modelle der damals brandneuen DS-2 Super PH500M, denen sie nach ihrem Aufenthalt Bestnoten verliehen. Sie bewiesen damit, dass das DS Konzept der Doppelten Sicherheit, das zehn Jahre zuvor lanciert worden war, Certina Uhren zu verlässlichen Partnern bei allen Abenteuern macht.

Ein würdiges Update: die neue DS Super PH500M, Special Edition

In puncto Design bleibt die jüngste Certina Taucheruhr ihren Wurzeln treu. Besonders markant: die Drehlünette. Erst durch leichten Druck lässt sie sich einseitig drehen. Durch diese Sicherheitsmassnahme soll ein versehentliches Verstellen der Tauchzeit verhindert werden. Damals wie heute präsentiert sich die Uhr mit einem Durchmesser von 43 mm und kratzfestem Saphirglas. Grosszügige Beschichtung mit Leuchtmasse sorgt für Klarheit, während der verschraubte Boden und die verschraubte Krone eine Wasserdichtigkeit bis 500 Meter verleihen. Das orangefarbene Zifferblatt ist ebenfalls von einer historischen Certina Taucheruhr inspiriert und verleiht der zeitgenössischen Neuauflage einen eigenständigen Charakter – und beste Ablesbarkeit. Getragen wird die Uhr am schwarzen Kautschukband mit Wellendekor und separater Tauchverlängerung.

Im Inneren des Zeitmessers, der die Anforderungen der ISO 6425 an Taucheruhren erfüllt, schlägt ein modernes Powermatic-80-Kaliber. Das Automatikwerk verfügt über eine stolze Gangreserve von bis zu 80 Stunden. Darüber hinaus beeindruckt seine jüngste Inkarnation mit noch mehr Zuverlässigkeit und Präzision: Dank seiner neuen NivachronTM-Spirale ist es unempfindlich gegenüber Magnetfeldern – was im Alltag wie beim Tauchen ein entscheidender Vorteil ist. So wird das klassische DS Konzept um eine zusätzliche und extrem zeitgemässe Sicherheitsmassnahme ergänzt.

Besonderes für VDST-Mitglieder

Die Liebe zur Welt unter Wasser, eine lange Historie im Tauchsport und das Streben nach maximaler Zuverlässigkeit verbindet Certina mit dem VDST. Alle diese Elemente sind auch in der neuen DS Super PH500M, Special Edition zu finden – ein Modell, das Certina nun in Kooperation mit dem Verband lanciert. So wurde das kontraststarke orangefarbene Zifferblatt auf expliziten Wunsch der erfahrenen Taucher gewählt, und der Gehäuseboden mit dem Logo des VDST versehen.

Alle VDST-Mitglieder, die diese Uhr erwerben, erhalten auf Anfrage beim VDST ein exklusives Set zusätzlicher schwarzer NATO-Bänder mit Klettverschluss in herkömmlicher Länge und eine extralange Version, die bequem über den Ärmel des Trockentauchanzugs passen. So ist garantiert, dass die DS Super PH500M an die Unterwasserabenteuer ihres historischen Vorläufers anknüpft.

Die DS Super PH500M ist ab Juni 2020 im Verkauf bei Certina, kann aber jetzt schon auf der boot in Düsseldorf exklusiv angeschaut werden.

 

Bilder: Die Bilder dürfen unter Nennung des Bildautors (© Certina) und im Zusammenhang mit dieser Pressemitteilung honorarfrei und ohne gesonderte Zustimmung verwendet werden.

Download: Taucheruhr VDST-Special Edition: DS Super PH500M

 

CMAS unterstützt die Korallenriff-Initiative

22. Januar 2020 - 12:15

Unser Welttauchsportverband CMAS wurde auf der 34. Generalversammlung der International Coral Reef Initiative (ICRI) in Townsville, Australien, als neues Mitglied aufgenommen.

Über 80 Delegierte aus der ganzen Welt diskutierten über die globale Herausforderung um Korallenriffe und die damit verbundenen Ökosysteme zu schützen und zu erhalten.

Die ICRI wurde 1994 gegründet und ist eine informelle Partnerschaft zwischen internationalen Organisationen, der Wissenschaft, Regierungs- und Nicht-Regierungsorganisationen. Die Initiative ist von den Vereinten Nationen anerkannt und spielt eine wichtige Rolle in der Zusammenarbeit zum Schutz der Riffe auf internationaler Ebene.

Einladung zur VDST-Jugendvollversammlung am 01.03.2020

19. Januar 2020 - 0:01

Am Sonntag, den 01. März 2020 um 10:00 Uhr, veranstaltet der Verband Deutscher Sporttaucher e.V. seine jährliche Jugendvollversammlung in Augsburg (Hinweis: Im VDST-Sporttaucher wurde versehentlich München als Veranstaltungsort angegeben).

Veranstaltungsort
Tagungshotel Haus Sankt Ulrich
Kappelberg 1
86150 Augsburg

Die Ausgabe der Stimmrechtskarten erfolgt von 09:00-10:00 Uhr vor dem Versammlungssaal.

Die Jugendvollversammlung ist das höchste Organ der VDST-Jugend. Diese umfasst alle Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen bis 21 Jahre, die Mitglied in einem VDST-Verein sind. Dein Jugendvertreter im Verein vertritt in der Versammlung deine Stimme.

In diesem Jahr stehen neben den Wahlen des ersten stellvertretenden Bundesjugendwarts (m/w/d), des Kassenwarts (m/w/d) sowie einer (bevorzugt weiblichen) jugendlichen Beisitzerin (unter 21 Jahre) eine Anpassung der Jugendordnung an.

Wir freuen uns sehr auf deine Teilnahme!

Tagesordnung

TOP 1    Eröffnung und Begrüßung

TOP 2    Grußworte der Ehrengäste

TOP 3    Fachvortrag (Thema folgt)

TOP 4    Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung und Beschlussfähigkeit; gemäß §9 VDST-Jugendordnung

TOP 5    Feststellung der Tagesordnung

TOP 6    Genehmigung des Protokolls der VDST-Jugendvollversammlung 2019 in Karlsruhe

TOP 7    Bericht des Bundesjugendvorstands

TOP 8    Feststellung der Stimmberechtigten

TOP 9    Jahresabschluss 2019 von Bundesjugend-Kassenwartin Susan Ries

TOP 10  Bericht der KassenprüferInnen und Entlastung des Bundesjugendvorstands für 2019
10.1  Bericht der Kassenprüfer
10.2  Entlastung des Bundesjugendvorstands

TOP 11  Vorlage und Genehmigung des Etat 2020

TOP 12  Wahlen
Wahl eines/r WahlleiterIn (im Fall von geheimer Wahl zusätzlich zwei WahlhelferInnen)
Wahlgänge:
12.1   Wahlen zum Bundesjugendvorstand; gemäß § 13 VDST-Jugendordnung
12.1.1    Erste(r) stellvertretende(r) BundesjugendwartIn
12.1.2    KassenwartIn
12.1.3    Jugendliche Beisitzerin
12.2 Wahl der zwei KassenprüferInnen; gemäß § 15 VDST-Jugendordnung

TOP 13  Anträge gemäß § 11 VDST-Jugendordnung
13.1   Antrag auf Änderung der Jugendordnung § 3:

Bisherige Fassung
Die Jugendabteilung bekennt sich zur freiheitlich – demokratischen Lebensordnung und tritt für Mitbestimmung und Mitverantwortung der Jugend ein.
Die Jugendabteilung bekennt sich zum Tauchsport und zur olympischen Idee, sie setzt sich für die erklärten Ziele des Verbandes Deutscher Sporttaucher e.V. ein. Die Jugendabteilung ist in der Erfüllung ihrer Aufgaben vom Verband abhängig, führt und verwaltet sich in eigener Verantwortung, sofern nicht gegen die Satzung oder Interessen des Verbandes Deutscher Sporttaucher e.V. verstoßen wird.

Vorgeschlagene neue Fassung
Die Jugendabteilung bekennt sich zur freiheitlich – demokratischen Lebensordnung und tritt für Mitbestimmung und Mitverantwortung der Jugend ein.
Die Jugendabteilung verurteilt jegliche Form von Gewalt, unabhängig davon, ob sie körperlicher, seelischer oder sexualisierter Art ist.
Die Jugendabteilung bekennt sich zum Tauchsport und zur olympischen Idee, sie setzt sich für die erklärten Ziele des Verbandes Deutscher Sporttaucher e.V. ein. Die Jugendabteilung ist in der Erfüllung ihrer Aufgaben vom Verband abhängig, führt und verwaltet sich in eigener Verantwortung, sofern nicht gegen die Satzung, die Grundsätze der guten Verbandsführung oder Interessen des Verbandes Deutscher Sporttaucher e.V. verstoßen wird.

13.2   Ggf. weitere Anträge:
Zum Ende der Antragsfrist (22. Dezember 2019) sind keine weiteren Anträge eingegangen. Weitere Anträge können lediglich als Dringlichkeitsanträge  behandelt werden.

TOP 14  Ggf. Ehrungen

TOP 15  Hinweis auf aktuelle Termine

TOP 16  Verschiedenes

Tipp zur Anreise

Als Spitzensportverband im DOSB profitieren wir von Kooperationen von unserem Dachverband: Nutze für deine Anreise das Veranstaltungsticket der Deutschen Bahn und komme so noch günstiger und umweltfreundlicher an dein Ziel. Bitte beachte, dass du während der Fahrt diese Einladung mitführen musst.

Weitere Infos
  • Die aktuelle Fassung der VDST-Jugendordnung findest du hier.
  • Die Protokolle der letzten VDST-Jugendvollversammlungen findest du hier.
  • Diese Seite wird bis zum 19. Januar 2020 kontinuierlich aktualisiert (sechs Wochen vor der Versammlung). Ab diesem Zeitpunkt kannst du hier die finalen Einladungsunterlagen (Anfahrtsbeschreibung, Tagesordnung, Anträge) einsehen.
  • Gerne möchten wir die KandidatInnen für die neu zu wählenden Ämter im Voraus auf der Website des VDST vorstellen. Bitte sende dazu deine Vorstellung an info@vdst.de. Gerne kannst du hierzu unser Bewerbungs-Formular verwenden. Für Kurzentschlossene ist selbstverständlich auch noch eine Kandidatur während der Versammlung möglich.
  • Du bist für deinen Verein vertretungsberechtigt, schaffst es aber nicht, selbst deinen Verein zu vertreten? Mit dem Formular zur Stimmrechtsübertragung kannst du deine Stimme(n) auf ein Vereinsmitglied, einen anderen Mitgliedsverein oder deine Landesjugend übertragen.
  • Du hast fragen zur Jugendvollversammlung? Gerne helfen wir dir weiter: jugend@vdst.de
Bleib auf dem Laufenden

Gerne informieren wir dich über die Jugendvollversammlung und weitere Themen der VDST-Jugend über unseren Newsletter:

Mit unserem kostenfreien Newsletter informieren wir dich über aktuelle Themen, die die Jugend bewegen, und halten dich zu unseren Events auf dem Laufenden. Der Newsletter erscheint derzeit sechsmal im Jahr. Um sicherzustellen, dass nur du dich mit deiner E-Mail-Adresse eintragen kannst, musst du die E-Mail-Adresse bestätigen. Hierzu erhältst du einen Bestätigungslink mit weiteren Infos an die angegebene E-Mail-Adresse (sogenanntes Double-Opt-In). Du kannst dich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden oder deine Einwilligung jederzeit per E-Mail an news-redaktion@jugend.vdst.de widerrufen. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz erhältst du in unserer Datenschutzerklärung. Deine Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 3 Monaten gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von dir eingegebenen Daten willigst du in den Newsletter-Empfang ein und bestätigst die Datenschutzerklärung. Registrieren

Hier geht es zu unserer Datenschutzerklärung.

Vereine aufgepasst: Jetzt bewerben: 5.000 Euro für Eure Talentförderung

18. Januar 2020 - 11:29

Foto: www.dasgrueneband.com

Commerzbank und DOSB zeichnen wieder 50 Sportvereine mit dem „Grünen Band“ aus

Das „Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“ ist der bedeutendste Förderpreis im deutschen Nachwuchsleistungssport, den die Commerzbank und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) seit 34 Jahren gemeinsam vergeben. Auch 2020 werden insgesamt 50 Vereine für ihre exzellente Nachwuchsarbeit ausgezeichnet.

Alle unsere VDST-Vereine oder -Vereinsabteilungen können sich bis zum 31. März 2020 über ihren Spitzenverband bewerben. Eine hochkarätig besetzte Jury wählt die 50 Gewinnervereine aus, die jeweils den Pokal „Das Grüne Band“ und eine Förderprämie in Höhe von 5.000 Euro erhalten.

Bitte sendet Eure Bewerbungen wie immer an die Bundesgeschäftsstelle.

 

Mehr auch unter www.dasgrueneband.com

Bäderleben – Forschungsprojekt der Hochschule Koblenz untersucht Bäderinfrastruktur in Deutschland

13. Januar 2020 - 13:55

Foto: Blickpunkte / Quelle: tagsschau.de, Foto: WDR

„Bäderleben“ ist ein vom Bundesinstitut für Sportwissenschaft gefördertes Forschungsprojekt der Hochschule Koblenz, die das Ziel verfolgt, eine gesicherte Datenbasis zur Bäderinfrastruktur in Deutschland zu schaffen. Damit erhalten Sportorganisationen, Bürgerinnen und Bürger, Verwaltungen, die Politik sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Möglichkeit, ihre jeweiligen Anliegen, Abwägungen, Entscheidungen und Projekte mit öffentlich zugänglichen und nachprüfbaren Daten zu entwickeln und zu begründen. Neben der Datenerhebung will das Projekt des Rheinahrcampus Remagen eine Strategie zur Datenaktualisierung testen, die auf der Mitwirkung der verschiedenen Akteurinnen und Akteure basiert.

Das Projekt leitet Prof. Dr. Lutz Thieme, der am RheinAhrCampus Remagen der Hochschule Koblenz im Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften unter anderem in den Lehrgebieten Sportmanagement und Sportökonomie tätig ist. „Bäder sind zentrale Orte unseres Zusammenlebens. Daher werden wir demnächst die Nutzerinnen und Nutzer der Bäder um ihre Mithilfe bei der Datenaktualisierung bitten“, so Thieme. Unterstützt wird das Projektteam von der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB), dem Deutschen Schwimm-Verband (dsv), dem Deutschen Verband für Modernen Fünfkampf (DVMF), dem Verband Deutscher Sporttaucher (VDST) sowie weiteren bädernahen Organisationen.

Weitere Informationen zu den Zielen und Inhalten des Forschungsprojektes sind im Internet unter www.baederleben.de abrufbar. Dort findet sich auch ein kurzer Animationsfilm, der erklärt, wie die verschiedenen Interessengruppen vom Schwimmverein bis zum Stadtrat von dem Projekt „Bäderleben“ profieren.

Download: PM Bäderleben

Neuer Verein aufgenommen: Der Blue Bay Watersports Lußhardt e.V. ist jetzt VDST-Mitglied

10. Januar 2020 - 14:49

Foto: VDST, Herbert Frei

Wir freuen uns einen neuen VDST-Verein in unseren Reihen zu begrüßen!

Der Blue Bay Watersports Lußhardt e.V. (Hambrücken) ist jetzt Mitglied bei uns im VDST.

Alle VDST-Vereine findet ihr hier bei uns.

WANTED: Ausrichter für Deutsche Meisterschaften und Mastermeisterschaften im Finswimming

9. Januar 2020 - 11:43
Liebe Finswimming-Freunde,

leider gibt es immer noch keinen Ausrichter für die Deutschen Meisterschaften und Mastermeisterschaften im Finswimming 2020. Vielleicht gibt es doch Vereine, die diesen hochrangigen Wettkampf ausrichten können?!

Bitte richtet eure Interessenbekundungen, gern auch schon für die Folgejahre an finswimming@vdst.de!

Vielen Dank für eure Unterstützung.

Ute Goldberg und Thomas Berends
Spartenleitung Finswimming

Bessere Kommunikation mit Hilfe unserer Landestrainer und Sportwarte

9. Januar 2020 - 11:39

 

Liebe Trainerinnen und Trainer, liebe Landestrainer, liebe Sportwarte,

wir wünschen euch allen ein gesundes, erfolgreiches und friedliches Jahr 2020!

Leider erreichen die Informationen der Sparte nie alle zu Informierenden, sodass es teilweise zu Informationsverlust und Missverständnissen kommt. Aus diesem Grund wollen wir die Landestrainer und Sportwarte um Unterstützung bitten. Wir möchten zukünftig nur noch diese Funktionsträger anschreiben, die dann unsere Informationen bitte an die Trainerinnen und Trainer, Sportlerinnen und Sportler und an die Vereinsfunktionäre ihres Bundeslandes weiterleiten. So kann sichergestellt werden, dass die Informationen der Sparte möglichst viele erreichen.

Wir bitten daher alle Landestrainer und Sportwarte, uns bis zum 31.01.2020 ihre aktuelle E-Mail Anschrift an finswimming@vdst.de zu senden.

 

Persönliche Anfragen Einzelner können uns natürlich weiterhin zugesandt werden. Diese werden wir dann auch vertraulich behandeln und beantworten.

 

Ute Goldberg & Thomas Berends
Spartenleitung Finswimming

Der echte Seeball (Aegagropila linnaei) ist Wasserpflanze des Jahres 2020

7. Januar 2020 - 16:15
2020 PM01 Wasserpflanze des Jahres 2020 Der Echte Seeball – die Alge mit der Botschaft
Wasserpflanze des Jahres 2020 ruft auf zu mehr Gewässerschutz

Der Echte Seeball (Aegagropila linnaei) ist die Wasserpflanze des Jahres 2020. Der Verband Deutscher Sporttaucher (VDST) kürte gemeinsam mit dem Tauchsportverband Österreichs (TSVÖ) und dem Schweizer Unterwasser-Sport-Verband (SUSV) diese Art, um auf die Dringlichkeit eines wirksamen Gewässerschutzes aufmerksam zu machen. Sichtungen der schönen aber extrem seltenen Wasserpflanze sollen dem VDST gemeldet werden.

Er sieht aus wie ein grüner Planet und erfüllt einer japanischen Legende nach Wünsche, sobald man ihn ins Wasser taucht. Die Rede ist vom Echten Seeball (Aegagropila linnaei). Hier bei uns soll der Seeball im Jahr 2020 symbolisch auf die Dringlichkeit eines wirksamen Gewässerschutzes aufmerksam machen. Daher haben der Verband Deutscher Sporttaucher (VDST) gemeinsam mit dem Tauchsportverband Österreichs (TSVÖ) und dem Schweizer Unterwasser-Sport-Verband (SUSV) den Echten Seeball zur Wasserpflanze des Jahres 2020 gekürt.
Anschauen kann man sich den Echten Seeball am VDST-Stand 12E21 in Halle 12 auf der Messe boot, die vom 18. bis 26. Januar in Düsseldorf stattfindet.

 

Der Seeball soll Wünsche erfüllen

Der Echte Seeball (Aegagropila linnaei) ist eine Alge, die mit maximal fünf Millimetern pro Jahr ausgesprochen langsam wächst und dabei vier unterschiedliche Formen bildet: Er wächst als Rasen dicht nebeneinander auf Felsen, als Büschel an Kieseln kleinen Steinen, als schwebende, nicht fest am Sediment haftende Matte oder – und das ist sicher die interessanteste Form – als freischwebende, 10 bis 30 Zentimeter große filzige Kugel.
In Japan wird dieser „Seeball“ „Marimo“ genannt – „Mari“ ist ein traditionell japanischer Spielzeugball und „Mo“ eine Sammelbezeichnung für Wasserpflanzen. Die Japaner verehren den Echten Seeball und haben ihn als „Naturschatz Japans“ unter gesetzlichen Schutz gestellt. Einer Legende nach erfüllt der Marimo Wünsche, wenn man ihn ins Wasser taucht. In Japan und in Island wurde er gar zum Briefmarkenmotiv – eine Ehre, die sicher nur wenigen Algen zuteil wird.

 

Weit verbreitet aber doch extrem selten

Das Vorkommen des Echten Seeballs ist auf die nördliche Erdhalbkugel beschränkt. Trotz des in seiner Ausdehnung gewaltigen Verbreitungsgebiets von Alaska bis Japan wurde er bislang in nur 233 Gewässern einschließlich der Ostsee gefunden – weit verbreitet, aber doch extrem selten. Sein Lebensraum sind nährstoffarme, im Winter vereiste Seen mit mittlerer bis hoher Kalkversorgung, in einigen Fällen auch mit Brackwassereinfluss. Hier hat er sich perfekt an geringe Lichtverhältnisse und das Zusammenspiel zwischen Strömung und Gewässerstruktur angepasst und bildet Kolonien im Tiefwasser. Zudem werden die Seebälle durch die Bewegung von Ablagerungen gereinigt. Ein faszinierendes Phänomen sind seine sogenannten „phototaktischen“ Bewegungen: Bei zunehmender Beleuchtung schweben die Kolonien tagsüber an die Oberfläche des Sees und sinken in der Dämmerung wieder zum Gewässergrund ab.
Global nimmt die Art stark ab. Fast 60 Prozent der ehemals bekannten Vorkommen sind bereits verschwunden, und diese Information ist bereits zehn Jahre alt. In Nordwestdeutschland ist der Echte Seeball ausgestorben. Die Überdüngung vieler ursprünglich nährstoffarmer Seen hat neben weiteren Faktoren den Lebensraum dieser faszinierenden Algenart vielerorts zerstört. Einstmals bedeutende Vorkommen z.B. im Galenbecker See und im Tiefwarensee in Mecklenburg-Vorpommern sind heute erloschen. Dagegen wurde sie kürzlich im Feldberger Haussee wiederentdeckt – das nun einzige bekannte Vorkommen im seenreichsten Bundesland.

 

Mitmachen und Funde melden

In Brandenburg konnten im Rahmen des Projekts „Tauchen für den Naturschutz“ noch drei Vorkommen nachgewiesen werden, zwei davon im Naturpark Stechlin-Ruppiner Land. Es liegt in unserer Hand, den Echten Seeball zu schützen – dies gelingt nur durch konsequenten Gewässerschutz. Dabei ist es wichtig, den Eintrag von Nährstoffen aus landwirtschaftlichen Flächen in unsere Seen zu verringern. Außerdem gibt es Hinweise darauf, dass Fische, insbesondere Karpfen und Bleie, durch ihre Wühltätigkeit zum Verschwinden der Art beitragen.

Bitte Funde melden: Wenn Sie aktuelle Vorkommen des Echten Seeballs kennen, melden Sie ihre Funde bitte Silke Oldorff unter 01723945085 oder per Email an silke.oldorff@vdst.de.

 

Bilder: Die Bilder dürfen unter Nennung der Bildautorin (© VDST, Silke Oldorff) und im Zusammenhang mit dieser Pressemitteilung honorarfrei und ohne gesonderte Zustimmung verwendet werden.

 

Ansprechpartner
Verband Deutscher Sporttaucher e.V.
Silke Oldorff
Ressortleiterin Naturschutz
Tel +49 172 3945085
silke.oldorff@vdst.de

 

2020 PM01 Wasserpflanze des Jahres 2020

Protokoll der VDST-Mitgliederversammlung 2019

7. Januar 2020 - 15:35
Protokoll der VDST-Mitgliederversammlung 2019

Liebe VDST-Mitglieder,
liebe Vereinsvorsitzenden!
Liebe Freunde unseres Tauchsports!

Im Auftrag und mit den besten Grüßen unseres gewählten Präsidenten Dr. Uwe Hoffmann, findet Ihr angefügt das Protokoll der VDST-Mitgliederversammlung 2019 nebst Anlagen.

Mit unserer Mitgliederversammlung 2019 waren wir in Rostock beim LTV Mecklenburg-Vorpommern zu Gast. Im zentral gelegenen Tagungshotel war es eine hervorragend organisierte und bestens gelungene Zusammenkunft. So konnten viele „am Rande“ der Versammlung den besonderen Flair der Hansestadt kennen lernen.

Bewegend waren vor allem die Abschiede so vieler verdienter und großartiger Vorstandsmitglieder der letzten, man kann schon fast sagen „Jahrzehnte“; allen voran des bisherigen Präsidenten Prof. Dr. Franz Brümmer, aber auch unseres Schatzmeisters Erich Sämann, des „ewigen“ Bundesausbildungsleiters Theo Konken oder auch unseres Umweltfachbereichsleiters Prof. Dr. Ralph Schill. Ihnen allen gebührt unser großer Dank!
Danke auch nochmals allen Beteiligten, den anwesenden Vertretern und Vertreterinnen der Vereine und der Landesverbände sowie den Vorstandsmitgliedern und den Helfern des LTV rund um die gelungene Mitgliederversammlung.

Das Protokoll der Mitgliederversammlung 2019 und die dazu gehörenden Anlagen findet ihr anbei als Download: Protokoll der VDST-Mitgliederversammlung 2019

Gemäß unserer Satzung § 20 beträgt die Frist für Einsprüche gegen die Richtigkeit sechs Wochen ab Zugang des Protokolls, einzugeben bei der Bundesgeschäftsstelle in Offenbach.

Eine wichtige Bitte zum Datenschutz

Für unsere Vereine haben wir eine einfache Möglichkeit geschaffen ihren Datenschutzvertrag gemäß Art. 26 DSGVO mit dem VDST online abzuschließen. Falls dies noch nicht geschehen ist, holt das bitte schnellsten nach. Folgt dazu einfach dem nachfolgenden Link und den dortigen Anweisungen: https://dsgvo1.ds-manager.net/vdst-evde/onlinevt.html?key=POLi2HXCCHDchScf&lang=1

 

Wenn auch schon einige Tage vergangen sind, ist es noch nicht zu spät, Euch allen für das neue Jahr 2020 alles Gute und viele tolle und erlebnisreiche Tauchgänge zu wünschen!
Und vielleicht sehen wir uns ja auf einer der beiden Tauchmessen, die im Januar stattfinden: die altbekannte BOOT in Düsseldorf und die neue InterDive in Frankfurt. Alles rund um die Messen findet Ihr hier auf unserer neu gestalteten Webseite.

Wir freuen uns auf Euch.

Euer VDST-Team

 

Protokoll der VDST-Mitgliederversammlung 2019

Der VDST ist für Euch dabei: auf der boot und der InterDive im Januar 2020

27. Dezember 2019 - 9:00

Im Januar 2020 präsentieren wir uns für unsere Mitglieder und alle Interessierten gleich zwei Mal! Besucher der weltgrößten Wassersportmesse boot in Düsseldorf (18.-26.1.2020) finden ihren VDST in Halle 12, Stand 12E21.

Auf der neuen Messe InterDive Frankfurt (15.-19.01.2020) hat der VDST sich gemeinsam mit seinen Landesverbänden Hessen (www.htsv.org), Saarland (www.stsb.de) und Rheinland-Pfalz (www.lvst.de) einen Platz gesichert, und freut sich auf seine Besucher in Halle 11, Stand 11 gleich neben der Bühne.

Messe-Fakten Mi 15. – So 19. Januar 2020 Sa 18. – So 26. Januar 2020 Messe Frankfurt, Halle 11, Stand 11 Messe Düsseldorf, Halle 12, Stand 12E21 Öffnungszeiten, Eintrittspreise und mehr… https://frankfurt.inter-dive.de https://www.boot.de

Ein Besuch beim VDST auf den Messen lohnt sich auf jeden Fall: Es werden alle Fragen rund um das Tauchen oder die hervorragende VDST-Taucherversicherung von fachkundigen Experten beatwortet, TL-Lizenzen können direkt vor Ort verlängert werden und es wird auf beiden Messen auch wieder einige Überraschungen geben…

Das VDST-Team freut sich auf Euch!

Gemeinsam geht es besser – Pilotprojekt des VDST

20. Dezember 2019 - 13:39
Der Landestauchsportverband Thüringen macht es vor: Die perfekte Symbiose einer gemeinsamen Apnoe- und Gerätetauchlehrer-Ausbildung Bericht eines Pilotprojektes im VDST.

Gerätetauchlehrer dürfen DTSA Apnoe* ausbilden und sollten daher selbst gute Kenntnisse in Sicherung und Technik haben. Apnoetauchlehrer dürfen die ABC-Übungen der DTSA-Gerätebrevets abnehmen und müssen hierin ebenfalls gut geschult sein. Damit war die Idee geboren: Eine gemeinsame TL- Ausbildung, bei der beide Ausprägungen des Tauchsports voneinander profitieren und lernen können.

Vom 28.09. bis zum 05.10.2019 fand in Safaga, Ägypten, die Ausbildung unserer neuen Apnoetauchlehrer- parallel zu der Geräte-TL1 Ausbildung des LV Thüringen statt. Ein erstes Kennenlernen fand beim Abendessen im Orca Dive Club statt.

Am ersten Prüfungstag gingen die beiden Gruppen gemeinsam ins Wasser: Streckentauchen stand auf dem Programm. Eine Strecke von 25m Länge wurde zwischen zwei Apnoebojen aufgebaut. Getaucht wurde in 5m Tiefe mit anschließendem Palstek am Ende der Strecke. Besonderes Augenmerk wurde dabei selbstverständlich auch auf die korrekte Sicherung gelegt.

Nachmittags gab es eine professionelle Einweisung durch die angehenden Apnoe-TLs in das Thema Zeittauchen. Hier waren für die Geräte-TL-Anwärter 60 Sekunden in Apnoe an der Wasseroberfläche abzuleisten. Wichtig war hierbei vor allem eine gute Sicherung der Taucher durch den Partner.

Am nächsten Tag ging es für alle auf die MS Fantasia.

Das Boot bot Platz für ca. 20 Taucher samt Equipment. Beim gemeinsamen Briefing wurde der Tagesplan besprochen. 10 Meter Tieftauchen stand auf dem Programm. Geräte- und Apnoe-TL-Anwärter setzten in Vierergruppen gemeinsam die Apnoebojen. Nach dem Eintauchen wurde der Prüfungstauchgang absolviert. Es gab leuchtende Augen bei den Geräte-TL-Anwärtern: „Das hat richtig Spaß gemacht!“ oder „Das möchte ich gerne weiter machen!“ Diese Sätze hörten die Prüfer mehrfach.

In den darauffolgenden Tagen sahen sich die beiden Gruppen an Bord und beim Essen wieder, die weiteren Prüfungstauchgänge absolvierten sie dann allerdings getrennt voneinander.

Am letzten Abend durften alle 7 Apnoe TL* und 2 Apnoe TL*** Anwärter sowie 9 Geräte TL1-Anwärter in feierlicher Runde jeweils abwechselnd Ihre Urkunde in Empfang nehmen. Der Tag klang mit einem gemeinsamen Grillbuffet und vielen netten Gesprächen aus.

Abschließend kann man das Experiment als absolut gelungen bewerten. Es schreit geradezu nach einer Wiederholung. Die gewonnen Erkenntnisse wurden bereits von unseren Ausbildern Ralf Hildebrandt – Leiter der Apnoe-Bundesprüfung – und Oleg Selentin – Landesausbildungsleiter des LV Thüringen – ausgewertet und finden in den Vorbereitungen für die Apnoe- und Gerätetauchlehrerprüfung 2020 bereits ihren Niederschlag.

Anke Immelmann
Ralf Hildebrandt

Für Interessenten: Hier geht es zur Anmeldung der Apnoe-TL Prüfung 2020

Ein paar Impressionen der Apnoe TL-Prüfung in Safaga:

Neuer Verein aufgenommen: Der TSG Ailinger e.V. ist jetzt VDST-Mitglied

18. Dezember 2019 - 15:15
Wir freuen uns einen neuen VDST-Verein in unseren Reihen zu begrüßen!

Der TSG Ailinger e.V. ist jetzt Mitglied bei uns im VDST.
Mehr über den neuen VDST-Verein findet ihr auf der Vereinswebseite.

 

Alle VDST-Vereine findet ihr hier bei uns.

 

VDST-Dive Center Subex sucht Mitarbeiter am Roten Meer

17. Dezember 2019 - 16:25
SUBEX THE ART OF DIVING

**********************************************

Erfahrener TAUCHLEHRER/IN gesucht (Muttersprache in Deutsch)

für eine längerfristige Anstellung für unsere Basen in Hurghada Al Dahar, in Sahl Hasheesh und im südlichen Teil des Roten Meeres in El Quseir in Ägypten.

Wer sucht eine neue Herausforderung und hat Lust sich an der SUBEX THE ART OF DIVING PHILOSOPHIE als Mitarbeiter/in zu erfreuen und eine starke und renommierte Firma im Tauchtourismus weiterhin mit seinen Erfahrungen als TAUCHLEHRER/IN zu unterstützen?

Beginn: ab sofort, Frühjahr 2020 oder nach Vereinbarung

Wir erwarten:

  • Hochmotivierte, zufriedene, unabhängige, sozialkompetente, flexible und kundenorientierte Persönlichkeit
  • Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft und ein gesundes Maß an Belastbarkeit setzen wir voraus
  • Offenheit für Neues und Akzeptanz für andere Kulturen und Mentalitäten
  • Abgeschlossene berufliche Ausbildung oder Schulabschluss mit Matura oder Abitur
  • Sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch (ideal als Muttersprache) und gute in Englisch.
  • Weitere Sprachkenntnisse sind von Vorteil (Französisch und oder Italienisch)

Taucherische Voraussetzungen um eingearbeitet und anschließend auf der SUBEX-Basis eingesetzt werden zu können:

  • erfahrener TAUCHLEHRER/IN: min. 500 geloggte Tauchgänge und Brevetabschluss als CMAS TL*, SSI OWI/AOWI oder äquivalentes Brevet einer anderen Tauchorganisation
  • Bereitschaft zur SUBEX internen Weiterbildung (Cross-over zu CMAS und SSI)
  • Tauchsportärztliches Attest nicht älter als 6 Monate

Wir bieten:

  • Wir tauchen und schulen ausschließlich im Verhältnis 4:1
  • 6 Tage-Woche
  • wöchentlich ein Tag frei
  • Unterkunft in unseren eigenen Studios
  • eine Mahlzeit pro Tag (Mittagessen)
  • festes monatliches Gehalt
  • Zusätzliches Entgelt für Kurse
  • 2 Wochen bezahlte Ferien pro Jahr
  • Betriebshaftpflichtversicherung

Wir freuen uns auf Deine aussagefähigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen. Es werden nur Bewerbungen von Personen mit deutscher Muttersprache bearbeitet.(Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und Lichtbild).

Ansprechpartnerin: Verena Vifian via Mail an: personal@subex.org
Position/Abteilung: Personal

 

**********************************************

SUBEX THE ART OF DIVING

Wir sind ein langjähriges Schweizer Tauchsportunternehmen mit Firmensitz in Ägypten und suchen ab sofort oder nach Vereinbarung für unsere Basis in El Quseir eine

Mitarbeiterin oder Mitarbeiter für die tägliche Administration, Counter, Buchhaltung etc.

 Wir erwarten:

  • Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung
  • Führungsperson, die Erfahrung in einem kleinen Team vorweisen kann
  • Hochmotivierte, zufriedene, unabhängige, sozialkompetente, flexible und kundenorientierte Persönlichkeit
  • Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft und ein gesundes Maß an Belastbarkeit setzen wir voraus
  • Offenheit für Neues und Akzeptanz für andere Kulturen und Mentalitäten
  • Die Muttersprache unbedingt in Deutsch, weitere Sprachen Englisch korrespondenzsicher, Französisch oder Italienisch als Vorteil
  • gewohnt, selbstständig zu arbeiten und für die Tauchkunden einen überdurch- schnittlichen Einsatz zu geben
  • Bereitschaft zur SUBEX internen Weiterbildung

Wir bieten:

  • Feste Anstellungsvertrag nach europäischem Standard
  • monatlich festes Basis-Gehalt, netto und steuerfrei
  • Betriebshaftpflichtversicherung
  • Freie Unterkunft in einem Studio mit Kochgelegenheit (Staff-Haus) in Hurghada
  • eine Mahlzeit pro Tag (zZt. Mittagessen)
  • ein freier Tag pro Woche
  • Bezahlter Urlaub (Jahresvertrag)
  • Ein weiterer Vorteil ist: Personen mit einer Tauchausbildung als Guide und oder Tauchlehrer werden bevorzugt.

Wir freuen uns auf Deine aussagefähigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen in deutscher Sprache. (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Referenzen und Lichtbild).

Ansprechpartnerin: Verena Vifian via Mail an: personal@subex.org
Position/Abteilung: Personal

 

**********************************************

SUBEX THE ART OF DIVING

Wir suchen ab sofort oder nach Vereinbarung für unsere Basis in Sahl Hasheesh eine/n

Mitarbeiterin oder Mitarbeiter für die tägliche Administration, Counter, Buchhaltung etc.

Wir erwarten:

  • Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung
  • Führungsperson, die Erfahrung in einem kleinen Team vorweisen kann
  • Hochmotivierte, zufriedene, unabhängige, sozialkompetente, flexible und kundenorientierte Persönlichkeit
  • Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft und ein gesundes Maß an Belastbarkeit setzen wir voraus
  • Offenheit für Neues und Akzeptanz für andere Kulturen und Mentalitäten
  • Die Muttersprache unbedingt in Deutsch, weitere Sprachen Englisch korrespondenzsicher, Französisch oder Italienisch als Vorteil
  • gewohnt, selbstständig zu arbeiten und für die Tauchkunden einen überdurch- schnittlichen Einsatz zu geben
  • Bereitschaft zur SUBEX internen Weiterbildung

Wir freuen uns auf Deine aussagefähigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Referenzen und Lichtbild).

Ansprechpartnerin: Verena Vifian via Mail an: personal@subex.org
Position/Abteilung: Personal

Neuer Verein aufgenommen: Der TSC Neptun Nordhausen ist jetzt VDST-Mitglied

17. Dezember 2019 - 13:35
Wir freuen uns einen neuen VDST-Verein in unseren Reihen zu begrüßen!

Der TSC Neptun Nordhausen ist jetzt Mitglied bei uns im VDST.
Mehr über den neuen VDST-Verein findet ihr auf der Vereinswebseite.

 

Alle VDST-Vereine findet ihr hier bei uns.

 

Frohe Weihnachten & einen guten Rutsch

13. Dezember 2019 - 18:30

 

Wir wünschen Euch ein schönes Weihnachtsfest und einige ruhige, erholsame Tage. Mit den besten Wünschen,
Erfolg, Zufriedenheit und vor allem Gesundheit für das neue Jahr verbinden wir unseren persönlichen Dank
an Euch für die gute, harmonische und freundschaftliche Zusammenarbeit!

In diesem Jahr haben wir einen kleinen Beitrag für die Umwelt geleistet und weitestgehend auf
papierene Weihnachtswünsche verzichtet. Seid aber sicher, dass wir auch in diesem Jahr wieder an Euch denken.


Wir machen eine kleine Pause,
schließen die Bundesgeschäftsstelle
vom 23. Dezember bis zum 1. Januar und sind am 02. Januar 2020 wieder für Euch da.

Prof. Dr. Franz Brümmer erhält die DOSB-Ehrennadel

7. Dezember 2019 - 19:17

 

Im Rahmen der 16. Mitgliederversammlung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) erhielt Prof. Dr. Franz Brümmer, ehemaliger Präsident des Verbandes Deutscher Sporttaucher (VDST), am heutigen 7. Dezember 2019 die Ehrennadel. Die DOSB-Jahrestagung fand in Frankfurt statt und bot mit rund 400 Delegierten einen würdigen Rahmen für Ehrungen. Neben Franz Brümmer wurden acht weitere verdiente Persönlichkeiten des Sports mit der DOSB-Ehrennadel ausgezeichnet.

Prof. Dr. Franz Brümmer, der ehemalige Präsident des Verbandes Deutscher Sporttaucher e.V. (VDST), wurde im Rahmen der Mitgliederversammlung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) am heutigen Samstag mit der DOSB-Ehrennadel ausgezeichnet.
Es war gleich die erste Ehrung und wurde von DOSB-Präsident Alfons Hörmann persönlich durchgeführt. In seiner Laudatio für den VDST-Altpräsident Franz Brümmer betonte er die große Hochachtung vor seinem beeindruckenden gesellschaftlichem Engagement, seinen umfassenden Kenntnissen und seiner stets konstruktiven Art als „unerbittlicher Streiter“ in der Sache und zugleich “unermüdlicher Brückenbauer zwischen den Welten“, vor allem zwischen Sportinteressen und Naturerfordernissen.
„Franz Brümmer hat sich über seinen Verband hinaus große Verdienste für einen nachhaltigen und verantwortungsvollen Natursport erworben“, sagte DOSB-Präsident Alfons Hörmann in seiner Laudatio. Er habe sich immer stark gemacht für ein harmonisches Miteinander von Mensch, Sport und Natur. „Franz Brümmer war, ist und bleibt hoffentlich ein Gestalter dieses wichtigen Zusammenspiels – er hat die notwendigen Diskussionen in Gang gebracht, vorausschauend die Risiken klar benannt – und gleichzeitig die Verantwortung der Organisationen genauso wie jedes Einzelnen deutlich gemacht.“ Dafür erhielt er die goldene Ehrennadel des DOSB.

Neben Franz Brümmer wurden acht weitere verdiente Persönlichkeiten des Sports mit der DOSB-Ehrennadel ausgezeichnet: Peter Freese, Ehrenpräsident des Deutschen Judo-Bundes, Mona Küppers, Präsidentin des Deutschen Segler-Verbands, Jürgen Kyas, Ehrenpräsident des Deutschen Boxsport-Verbandes, Mirko Heid, ehemaliger Präsident des Deutschen Baseball und Softball Verbandes, Wolfgang Hillmann, ehemaliger Präsident des Deutschen Hockey Bundes, Gabriele Wrede, Vizepräsidentin im Landessportbund Berlin, Herbert Dierker, Lehrbeauftragter für Sportmanagement der Uni Bayreuth und Gerhard Lenhard, ehemaliger Präsident des Deutschen Skibob-Verbandes. Die DOSB-Jahrestagung fand im Frankfurter Kongresshaus Kap Europa statt und bot mit den rund 400 Delegierten einen würdiger Rahmen für diese Ehrungen.

Das Präsidium des VDST war gemeinsam mit seinem neuen Präsidenten, Dr. Uwe Hoffmann, bei der Ehrung anwesend und gratuliert Franz Brümmer herzlich.

 

Vollständige Meldung: PM14_DOSB-Ehrennadel_an_Franz_Brümmer.docx

Aufnahmegesuch eines Vereins

5. Dezember 2019 - 16:44

Der nachfolgende Verein möchte im VDST aufgenommen werden…

  • Blue Bay Wassersports Lußhardt e.V.
    Kriegsstr. 2a, 76707 Hambrücken

§ 11 Ziffer 1 VDST-Satzung; Auszug:
„….. Einen Monat nach der Bekanntgabe ist der Antragsteller aufgenommen, wenn kein Einspruch durch einen Mitgliedsverein, einen Landestauchsportverband oder ein Vorstandsmitglied eingelegt worden ist.“

DANKE am Internationalen Tag des Ehrenamts!

5. Dezember 2019 - 11:39

Foto: Beim VDST-Tauchertag zaubern die Helfer ein Lächeln in so manches Gesicht.

Heute ist der internationale Tag des Ehrenamts… und wir sagen DANKE!

DANKE an alle unsere fleißigen ehrenamtlichen Ausbilderinnen und Ausbilder, unsere Trainerinnen und Trainer, unsere Helfer in unseren Vereinen und bei Veranstaltungen, bei unseren Müllsammelaktionen und unseren anderen vielfältigen Projekten… DANKE auch an alle Kuchenbäcker und Listenschreiber… und alle anderen Unterstützer!

Der Internationale Tag des Ehrenamts wurde 1985 von den Vereinten Nationen festgelegt, um alle Menschen zu würdigen, die sich ehrenamtlich einsetzen.


Nur mit Hilfe vieler Freiwilliger werden unsere Müllsammelaktionen erfolgreich (hier beim TC Mücke)
Spannende Einblicke für Kids gibt es auch durch ehrenamtliche Mitarbeit (hier beim Tauchsportclub Erfurt)

 

Seiten